Gästebuch

Wollen Sie einen Eintrag schreiben:
Hier klicken !
Michael Kober aon.913347795@aon.at
Eintrag in das Gästebuch  

Ich möchte mich herzlich beim Webmaster von Team Roemer-Austria bedanken, der mir ausführliche Informationen zur Insel Zakynthos und Hotel Stamiris übermittelt und mich auf die Fotos auf Ihrer Homepage verwiesen hat. Einem Urlaub mit meinen drei Töchtern ( Vater und Sohn sind leider arbeitsmäßig verhindert) auf einer scheinbar wunderschönen griechischen Insel steht also nichts mehr im Wege.

Danke nach Linz!

Mit lieben Grüßen aus Graz,
Mag. Daniela Kober

Mi 29.07.2009 18:29

 

Kommentar Webmaster Webmaster@ooe-landespensionisten.at

Greifen gerne die Anregung auf, eine Verlinkung auf
Hotel Stamiris/Zakyntho
s zur Homepage http://www.roemer-austria.at zu setzen.

Sa 01.08.2009 12:49  
 
Franz Habenreich franz.habenreich@a1.net
Gästebuch  

Gratuliere Ihnen zu dieser informativen  und professionell gestalteten  Home Page.

Lg. Franz Habenreich

So 03.02.2008 18:41

 

N.N.  
Erfahrungen mit "Pensionsschock"  

Meine Erfahrungen:
Keinen Schock, wenn auch mit ein wenig Wehmut in Pension gegangen.-
Mein Glück: ich bin wissbegiering, beschäftigte mich ausgiebig mit Astronomie, Klassischer Musik, Orientierung mit Karte und Kompass,  EDV in vielen Kursen seit langer Zeit, seit einigen Jahren mit dem Internet (Kurse), schließlich seit  11 Jahren Hausmann, da meine Gattin durch einen Schlaganfall stark behindert ist. So erledige ich außer Wohnungsputz alles: Einkauf, bügle, wasche, koche so gut es eben geht, betreue die Gattin.
Da bleibt nicht allzuviel Zeit für einem .
Mit freundlichen Grüßen:

N.N. ( Alter 82 )
Bitte keine volle Namensnennung! Danke

Di 11.09.2007 21:19  
 
Kommentar Webmaster Webmaster@ooe-landespensionisten.at

Respekt, Respekt!!

Do 13.09.2007 15:49  
 
Falkner Helmut hf.eferding@tele2.at
Eintrag in das Gästebuch  

Im Abschnitt News / Formulare wird vieles zum Herunterladen angeboten.
Beim Ausprobieren konnte ich nur die ersten zwei Angebote öffnen. Alle weiteren nicht mehr.
Gelingt dies aus dem Grunde nicht, weil ich weder Word noch Exel zur Verfügung habe, sondern (nur) das Anwenderprogramm MS-WORKS (ein Paket fürTextV, Tabellenk, DatenB)
Schade!
Ebenso bedaure ich, daß manche Erläuterungen in englischer Sprache erfolgen, z.B. bei
Browser-Check und dort  Pop-Up-Blocker testen.
Das Ergebnis ist in englisch!!

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Falkner

Di 11.09.2007 20:54  
 
Kommentar Webmaster Webmaster@ooe-landespensionisten.at

Die zum Herunterladen angebotenen Formulare sind im Word- bzw. Exel-Format , da diese Formate am weit verbreitetsten sind.

Die Erläuterungen in englischer Sprache, wie Browser-Check und Pop-Up-Blocker testen, finden sich nicht auf unserer Seite, sondern dürfte bei den Erklärungen zum Mitarbeiterportal des Landes Oberöstrerreich zu finden sein.

Mi 12.09.2007 22:55  
 
H.W.Streicher hans-werner.streicher@ooe.gv.at
Layout und Kontrast der Webseite!  
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hab gerade die Webseite der Landespensionisten besucht und wundere mich über folgendes:

das Layout mag ja nach aussen hin gelungen wirken, aber ich hatte (als Normalsichtiger!) große Mühe beim Lesen der Beiträge durch den (aus meiner Sicht völlig verfehlten) bläulichen Landhausfassaden-Hintergrund. Besonders "gelungen" finde ich das Layout im Bereich der Formulare (blaue Schrift auf dem hellblauen Hintergrund!!!). Auch der Kontrast bei der Menüleiste links (schwarze Schrift auf grünem Grund!) ist nicht ausreichend. Ich verstehe, dass die Geschmäcker unterschiedlich sind und man über jedes Layout diskutieren kann, ich verstehe allerdings nicht, dass man durch eine verfehlte Farbzusammenstellung und Kontrastierung das lesen "künstlich" erschwert - insbesondere wenn ich an die Alters- und Augensituation der Zielgruppe der Webseite denke...

Mit freundlichen Grüßen

HWS
Di 28.08.2007 12:32  
 
Kommentar Webmaster Webmaster@ooe-landespensionisten.at

Das Layout mit dem bläulichen Landhausfassaden - Hintergrund ist bewußt gewählt worden, um einen Konnex zum Land Oberösterreich zu bilden.
Werden uns überlegen, ob dieser Hintergrund nur auf der Startseite aufscheinen soll, während die anderen Seiten einfärbig mit einem ruhigen Farbton ausgestattet werden, um dadurch die Lesbarkeit zu verbesseren.
Im Bereich der Formulare ist die blaue Schrift, die darauf hinweist, dass dahinter ein Link ist, bereits auf schwarz gesetzt.

Danke für den Hinweis!

Der Kontrast in der Menüleiste ist aus unserer Sicht ausreichend gegeben, da bei Darüberfahren mit dem Cursor ein blauer Hintergrund gegeben ist.

Mi 29.08.2007 14:55  
 
Erika.Stropek erika.stropek@aon.at
Erfahrungen mit "Pensionsschock"  

Der Landespensionist gefällt mir, nur leider als ehemalige Vertragsbedienstete kann ich nicht ins Intranet. Vieles wie z. B. Formblätter für Landeserholungsheimanmeldungen, Kultur, Reisen, Kurse usw. alles für mich nicht einsehbar, schade! Als Aktive durfte ich an allem teilnehmen!
Wären Veranstaltungen nur für Landesbedienstete (auch VB) Pensionisten nicht auch sinnvoll ohne spezielle Berufsrückblicke sondern Vorschau
für den weiteren Lebensweg z. B. Gesundheitsthemen, Vorträge oder auch kreative Bildung. Ich bin der Meinung in der Pension soll man für alles offen sein und nicht nur wieder gefachsimpelt werden.
Wie steht es mit dem Essen für Pensionisten, was kostet es im LZB für uns, was gibt es für Kulturermäßigungen noch für uns Pensionisten usw..
Also viele Fragen bitte auch für Vertragbedienstete, in Zeiten wo man Pragmatisierung abschaffen will sollten wir VB auch Platz haben!

mfg
Erika Stropek

Fr 17. 08. 2007 19:13  
 
Kurt Oberhumer kurt.oberhumer@tele2.at]

Hallo liebe „Ruhegenuss-Empfänger“,

die Idee einer eigenen Plattform für die Landespensionisten finde ich hervorragend. Gratulation an die Initiatoren dieses gelungenen Internet-Auftrittes!

Seit 18 Monaten bin ich in Pension, davor war ich 34 Jahre im Landesdienst (Verwaltungsbeamter LKH Gmunden). Pension bedeutet für mich nicht „Ruhestand“, meine Gattin stichelt oft mit Augenzwinkern, ich wäre jetzt auch nicht viel mehr zu Hause als in meiner berufsaktiven Zeit. Golf spielen, Vereinsaktivität (seit 1975 im Vorstand der Union), aktives Fotoklubmitglied, Autor einer Satire-Kolumne in der Salkammergut-Rundschau, Fußballfan, Opernliebhaber – das sind nur einige meiner Beschäftigungen. „Pensionisten haben’s immer eilig“ wurde früher von mir belächelt, heute bestätigt sich (jedenfalls für mich) das geflügelte Wort.

Meiner Meinung nach kann der berüchtigte „Pensionsschock“ nur aufkommen, wenn man im neuen Lebensabschnitt den lieben langen Tag nichts mit sich anzufangen weiß. Daher mein Rat an alle „Jungpensionisten“: bestehende Hobbys verstärkt ausüben, wenn man keine (oder zu wenig) hat, neue Passionen suchen. Wichtig ist in jedem Fall immer aktiv zu bleiben, den Freundeskreis pflegen, viel Zeit in der frischen Luft verbringen…

Fr 13.07.2007 16:05  
Dr. Wolfgang Trautwein wolfgang.trautwein@almtal.at

Gratuliere zur homepage, zu deutsch dem "virtuellen Seniorenheim der Oö. Landesbediensteten". Es ist übersichtlich, anregend und auch benutzer- bzw. pflegefreundlich.
Weil ich gerade ein Buch für Alterssportler mit dem Titel "Die Seele läuft mit" von dem Benediktinermönch Michael Bauer zu lesen begonnen habe, gleich eine Idee für eine Seite: Buchtips;
oder eine andere Idee: Was ist aus der Kollegin, dem Kollegen geworden?
oder Humor im Alter

Mi 27.06.2007 18:10  

Startseite